Grundschule Wiegersen
Grundschule Wiegersen

SOMMERFERIEN 2019

Kaum haben alle Schüler und Lehrer die Schule verlassen, ging es los. Alle Gerätschaften wie Kopierer, Drucker und Schneidemaschine sowie diverse Tische und Stühle, die immer den Eingangsbereich der Schule "zierten" wurden weggeräumt und die Wege zum Lehrerzimmer, den Klassen und dem Sekretariat wurden "zugebrettert", um sie vor Staub und Einbruch zu schützen. Dann wurde der Flur geöffnet, um ihn mit der neu gewonnenen Fläche der zukünftigen Pausenhalle verbinden zu können. Die Balkenlage der Decke des Flures liegt auch bereits frei. Sie wird mit der höheren der Pausenhalle eins werden. 

sm

03. JULI 2019

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Euch und Ihnen wünschen wir eine erholsame Sommerzeit. Ihre Kinder waren sehr fleißig und haben sich die Pause redlich verdient.

 

Am 15.08.2019 freuen wir uns auf ein Wiedersehen pünktlich um 7.40 Uhr und sind dann ganz gespannt, wie die Schule bis dahin ihr Gesicht verändert hat. Abgeschlossen werden die Bauarbeiten natürlich noch nicht sein.

 

Den Kindern der vierten Klassen wünschen wir ganz viel Glück und Erfolg für die weitere Schullaufbahn. Schade, dass ihr geht.

sm

ERWEITERUNGSBAU DIENSTAG, 02.JULI 2019

 

Blick Richtung Bücherrei: Die Sohle wurde gegossen. Nun kann man sich den bald neu gewonnenen Raum schon ein wenig besser vorstellen.

Auf dem dritten Bild sieht man über das demnächst neue Lehrerzimmer hinweg zu dem alten Standort der Kontainer.

sm

VERABSCHIEDUNG DER VIERTEN KLASSE, MONTAG, 01.JULI 2019

Heute versammtelten sich alle Schulkinder, alle Lehrer und die Eltern der vierten Klasse in der Turnhalle, um die Viertklässler zu verabschieden. Es war ein buntes Programm, durch das wir von Naranja und Joel geführt wurden. Jede Klasse führte etwas Besonderes vor. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht, Sketche aufgeführt und Gedichte vorgetragen. Frau Maack ergriff auch noch das Wort sowie natürlich die Klassenlehrerin Frau Diekmann. Zum Schluss bekamen die Kinder eine kleine Tüte mit einer guten Füllung für gewisse Situationen im Leben: Traubenzucker für die Kraft, Taschentücher für die (Freuden)tränen, Pflaster für kleine Wunden, einen Stift, um gute Ideen unverzüglich verschriftlichen zu können, Brausepulver (damit das gewisse Prickeln nicht verloren geht), einen roten Faden, den man nie verlieren sollte und nicht zuletzt gute Wiegerser Schulluft! Im Anschluss daran wurden die Kinder durch ein langes Menschenspalier, gebildet von allen Gästen und Kindern, hinaus geführt.

Wir wünschen alles Gute!

sm

ABSCHLUSSFAHRT KLASSE 4 ins LEE 27. - 28.06.2019

Abschlussfahrt der Klasse 4

Los ging es am Donnerstagmorgen. Pünktlich um 9.00 Uhr trafen sich alle Viertklässler, Frau Dieckmann und Herr Detjen mit den Fahrrädern an der Grundschule Wiegersen. Bei bestem Fahrradwetter ging es zum Litberg, weiter in die Goldbecker Heide, dann zum Zwischenstopp nach Bockhorst. Janniks Papa hielt leckeres Eis bereit. Nach der kleinen Stärkung ging es dann durch den Thorenwald nach Wohnste ins Lee. Nach 30 km Fahrt waren alle froh, da zu sein. Frau Wiegel kam um 14 Uhr dazu und gemeinsam wurde gespielt: Wikingerschach, Fußball, Basketball und „Auf den Pott“.

Um 17 Uhr trudelten die Eltern mit einem leckeren Buffet ein. Frisch gestärkt bekamen Frau Dieckmann und Herr Detjen Bäume zur Erinnerung an diese tolle Klasse geschenkt. Zum Schluss gab es noch das große Fußballspiel – Kinder gegen Erwachsene. Wer am Ende gewann, war egal. Frau Ockelmann war im Sturm auf jeden Fall eine Sensation! Nachdem die Eltern sich verabschiedet hatten und die Betten bezogen waren, musste noch bis spät „Auf den Pott“ gespielt werden. Schließlich wurde es dunkel- Zeit fürs Bett. Die Jungs waren jedoch nicht allein in ihrer Hütte. Eine kleine Maus war schon vor ihnen da. Uns so gab es noch einen kleinen Umzug bis schließlich alle in den Betten lagen. Nach dem Frühstück ging es am nächsten Morgen zurück nach Wiegersen – dieses Mal direkt, zur Erleichterung einiger müder Kinder. Es war ein tolles Miteinander, es gab keine Fahrradpannen und alle Viertklässler haben den Ernstfall mit dem Fahrrad im Straßenverkehr mit Bravour gemeistert!

dd

LESEROLLENPROJEKT KLASSE 4

Nach Einzug in die neuen Räume startete Klasse 4 ihr Leserollen-Projekt. Gespannt hatten sich die Kinder schon gefragt, wozu die leeren Chipsdosen gesammelt werden sollten. Jedes Kind wählte sich ein Buch aus, das es gelesen hatte. Mit Hilfe einer langen Schriftrolle aus zusammengeklebten Zetteln mit Informationen rund um das Buch, erstellte jedes Kind eine Buchvorstellung. Wichtige Gegenstände aus dem Buch wurden gebastelt oder als Miniatur mitgebracht. Das Äußere der Leserolle gestalteten die Kinder liebevoll und mit viel Fantasie passend zum Buchcover. Der nach dem Auszug große leere Klassenraum eignete sich hervorragend als Präsentationsfläche. In Form von moderierten Museumsgängen stellte jeder seine Leserolle vor. Die Kinder waren total motiviert und arbeiteten hochkonzentriert. Ein rundum gelungenes Leseprojekt.

dd

ERWEITERUNGSBAU 28.06.2019

Heute herrscht hier wieder an allen Seiten reges Treiben. Die Sohle der Bücherrei soll kommende Woche gegossen werden, ebenso die des Lehrerzimmers. Am 04.07. startet dann der große Umbau: Der Flur wird geöffnet. Zum Glück sind dann alle Kinder in den Ferien.

sm

ERWEITERUNGSBAU 27.06.2019

Die Streifenfundamente der Pausenhalle wurden anfang der Woche gegossen.

 

Heute geschieht wieder einmal gar nichts auf der Baustelle... Einige Kinder fragen sich, weshalb denn die Klassen ausziehen mussten, wenn doch an den Klassenräumen nichts Gravierendes geschieht. Zudem stellen sich einige der Kinder die Frage, was denn für solch einen Kran an Miete gezahlt werden muss und ob diese Miete auch dann gezahlt werden muss, wenn er nicht bewegt wird... Und wer das bezahlt... Bestimmt Frau Maack! Oder alle anderen Lehrer auch? Oder vielleicht jemand ganz anderes? Der Bürgermeister möglicherweise? Vielleicht ja auch die Eltern aller Schüler... Ja, spannende Gedanken, die hier thematisiert werden.

 

Nun, wir warten mal ab...

sm

UMWELTTAG 05.06.2019

Am 5. Juni fand der internationale Weltumwelttag statt. Dieser Tag stand dieses Jahr eigentlich im Zeichen der biologischen Vielfalt. Bei uns etwas anders. Die Umwelt-AG der Grundschule Wiegersen wollte eine Aktion für alle an diesem Tag machen und so passte das internationale Thema leider gar nicht zu uns.

Wir haben uns im Vorfeld unserer Aktion allerdings intensiv mit der aktuellen weltweiten Müllproblematik auseinandergesetzt. So wuchs die Idee Pausenspiele aus „Müll“ zu machen. Neben dem klassischen Dosenwerfen, Kegeln mit PET-Flaschen, gab es eine Fühlbox mit Müllmaterialien, die ertastet werden mussten, und einen Geschicklichkeitsparcours aus Pappkartons, einem PET- Slalom usw.

Da die Pausensituation durch den Umbau eh sehr reduziert ist, waren die Spiele eine gerne angenommene Abwechslung und die Kinder der Umwelt- AG hatten alle Hände voll zu tun, damit alle zu ihrem Recht kommen konnten. Rundum eine sehr gelungene Aktion, die eigentlich nach einer Wiederholung verlangt.

kh

ERWEITERUNGSBAU 21.06.2019

Heute wird nun an noch einer weiteren Seite des Schulgebäudes gearbeitet. Hier entsteht unsere Schulbücherei. Auf der linken Seite sehen Sie die Küche, vorne die drei kleinen Fenster sind die der Lehrertoiletten und auf der rechten Seite befindet sich der Flur vor dem ehemaligen Klassenraum der Klasse 4. Fotografiert wurde aus der Küche des Hausmeisterhauses, derzeit das Büro von Frau Koenike, unserer Schulsekretärin.

sm

ERWEITERUNGSBAU 20.06.2019

Heute wurde erneut an unserer zukünftigen Pausenhalle gearbeitet. Die an der linken Außenwand zu sehenden Fenster werden zugemauert; dafür entsteht an der gegenüberliegenden Seite eine Fensterfront. Zur Pausenhalle hin wird es zwei Türen geben, zum einen aus dem Klassenraum und zum anderen aus dem Gruppenraum hinaus.

sm

ERWEITERUNGSBAU 19.06.2019

Seit nunmehr einer Woche sind die Klassen 1a und 4 in das alte Hausmeisterhaus eingezogen. Es sind kleine Räume und die momentane Hitze begünstigt diese Situation nicht. Aber die Klassenlehrerinnen haben aus den Räumen das maximale herausgeholt, so dass weiterhin eine gute Lernatmosphäre vorhanden ist.

sm

Blick aus dem Lehrerzimmer. Hier entsteht das neue Lehrerzimmer. Die beiden zu sehenden Fenster des Schulleiterbüros werden entfernt. Die Schulleiterin erhält an der Frontseite ein neues Fenster.

sm

ERWEITERUNGSBAU 12.06.2019

Der gestrige Ferientag wurde von der Firma Henning Bau hier vor Ort gut genutzt;  sie konnte ohne besondere Vorsichtsmaßnahmen einen ihrer größten Kräne aufstellen. Nun freuen sich die Kinder, diesen Kran aus nächster Nähe (natürlich hinter einem abgesperrten Gebiet) ansehen zu können. Bagger und Radlader gehören mittlerweile zum Schulalltag.

Hier, im hinteren Bereich des Schulgebäudes werden drei neue Klassenräume entstehen und ein neues Lehrerzimmer. Das alte Lehrerzimmer wird unterteilt in Sekretariat und Kopierraum. Beides fehlte der Schule bisher, Kopierer, Schneidemaschine etc. standen unerlaubterweise auf dem Flur, die Sekretärin saß in einer Ecke des Schulleiterzimmers. Einzelgespräche konnten nur selten statfinden. Der Klassenraum auf der linken Seite des Gebäudes bekommt eine neue Fensterfront, da die Fenster der gegenüberliegenden Seite zugunsten der neuen Pausenhalle weichen müssen.

sm

ERWEITERUNGSBAU 05.06.2019

Am Dienstag siedelten Frau Koenike und Frau Maack mitsamt des Büroinventars in das Hausmeisterhaus um. Zurzeit ist es daher schwierig, sie zu erreichen, sie haben weder Internet noch einen Telefonanschluss.

 

Am Donnerstag geht es weiter mit den Klassen 1a und 4. Diese beiden Klassen werden bis zu den Sommerferien ebenfalls in das Hausmeisterhaus einziehen.

Freitag nach Schulschluss werden die Tische und Stühle der Kinder hinüber getragen, so dass der Unterricht nach dem Pfingstwochenende dort starten kann.

 

Vielen Dank an die vier fleißigen, kräftigen Jungs vom Bauhof, die das gesamte Mobiliar sowie alle Kisten und Kartons in rasanter Zeit von einem Ort zum nächsten tragen.

 

Des Weiteren wurden auf dem Schulgelände weitere Container aufgebaut.

sm

DER ERWEITERUNGSBAU, EINDRÜCKE DER KLASSE 2b

DER ERWEITERUNGSBAU 22.05.2019

Nachdem es die letzten Tage bautechnisch sehr ruhig an unserer Schule war, wird heute wieder fleißig gebaggert. Hier der Blick Richtung Fußballfeld. Hier soll die neue Pausenhalle entstehen.

Unsere zwei Klassencontainer wurden abgebaut und abtransportiert. Das Inventar der Container wird in diesen beiden Containern verwahrt. Da an den Altbau drei neue Klassenräume gebaut werden, müssen sie jedoch demnächst woanders stehen.

sm

BUXTEHUDER TAGEBLATT 22.05.2019

MATHE-OLYMPIADE 15.05. --- die dritte Stufe

Am 15.05.2019 haben 13 unserer Schüler an der 3. Runde der Mathematik-Olympiade teilgenommen.

Die Mathemtik-Olympiade ist ein vierstufiger Mathematik-Wettbewerb des Landes Niedersachsen in den Klassen 3 - 12. Nun warten wir gespannt auf die Ergebnisse.

sh

 

UNSER ERWEITERUNGSBAU 15.05.2019

Nun geht es wirklich los. Die Fotos zeigen den Blick aus dem Klassenraum der Klasse 2b. Dies wird zukünftig unser Weg auf den Pausenhof sein. Deshalb wurde hier von der Firma Bösch ein befestigter Weg durch die Hecke angelegt. Die Lehrer werden nach Freigabe die Klassen des Hauptgebäudes über diesen Weg auf den zur Verfügung stehenden Pausenhof bringen.

Des Weiteren werden die alten Kontainer heute abgebaut.

sm

10. Mai 2019 SASCHA - THEATERSTÜCK GEGEN SEXUELLE GEWALT KLASSEN 3 UND 4: SASCHA - BIS HIERHIN UND NICHT WEITER

Das Stück vom Holzwurmtheater "Sascha - bis hierhin und nicht weiter" wird an vielen Schulen regelmäßig und gern gezeigt. Es behandelt das Thema Missbrauch auf kindliche Art und vermittelt den Kindern folgende Schwerpunkte: 

  • Meinen Gefühlen kann ich vertrauen
  • Ich kann Berührungen unterscheiden, meine Empfindungen dazu sind richtig.
  • Ich darf mich wehren, wenn meine Grenzen überschritten werden.
  • Ich kann mir Hilfe holen. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, kann ich es immer wieder versuchen, bis mich einer versteht.

Das Stück handelt von einem Jungen namens Sascha, der von einem Menschen seines nahen sozialen Umfeldes in steigendem Maße körperlich bedrängt wird. Er versucht sich mitzuteilen, wird aber nicht gleich verstanden. Saschas Verhalten verändert sich. Er kämpft gegen Unsicherheit, Scham und Schuldgefühlen, die Situation spitzt sich zu. Letzlich werden seine versteckten Hilferufe von seiner Freundin und anderen Personen erkannt. Dadurch kann Sascha geholfen werden.

 

Damit sich die Eltern über die Thematik des Theaterstückes informieren und den erfahrungsgemäß großen Redebedarf ihrer Kinder besser verstehen konnten, fand im Vorwege ein Elternabend zu diesem Thema statt. Geleitet wurde er von dem Personal der Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt "Lichtblick" aus Buxtehude.

 

Ein sehr sensibles Theaterstück, welches ohne die finanzielle Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten Apensen und dem Schulverein unserer Schule nicht hätte gezeigt werden können. Durch die Teilnahme der Waldorfschule Apensen, in deren Räumen das Stück in diesem Jahr aufgeführt wurde, reduzierte sich die Summe weiterhin, so dass für die Eltern der 3. und 4. Klassen unserer Schule keine Kosten entstanden. Herzlichen Dank dafür! Auch vielen Dank an die Mütter und Väter, die sich bereit erklärten, die Kinder in Fahrgemeinschaften nach Apensen zu fahren.

Sollten wir uns dafür entscheiden, das Theaterstück in zwei Jahren erneut anzuschauen (beträfe die jetzigen ersten und zweiten Klassen), wird es dann bei uns in der neuen Pausenhalle aufgeführt werden.

sm

WIE LEO WIEDER KÖNIG WURDE - BILDERBUCHKINO MAI 2019

Anfang Mai lud die 4. Klasse zum Bilderbuchkino ein. Eingeladen waren Klasse 1a und 1b. Eingeübt hatten die Schüler und Schülerinnen das Buch „Wie Leo wieder König wurde“ von Markus Pfister. Mit verteilten Rollen, Bildern über den Beamer und schön ausgestalteten Stimmen lasen sie den Erstklässlern die Geschichte von König Leo vor. Leo ist ein starker und mächtiger Löwe, aber er ist auch ein fauler Wichtigtuer. Immer führt er das Wort, kümmert sich aber um nichts und niemanden. Schließlich setzen die Tiere ihn ab. Auf seinen Streifzügen durch die Savanne begegnet Leo dann vielen Tieren, die Hilfe brauchen. Da lernt er seine Stärke richtig einzusetzen. Er wächst über sich selbst hinaus und wird so ein wirklicher König. Gespannt lauschten die Erstklässler den mächtig aufgeregten Viertklässlern. Anschließend sprachen wir über die Bilder und Szenen, die uns am besten gefallen hatten und alle waren sich einig, dass Leo am Ende verstanden hatte, worum es wirklich geht: „Ich freue mich, liebe Freunde, dass ich wieder euer König sein darf. Krone und Thron brauche ich aber nicht mehr dazu. Ich bin ein Tier, genau wir ihr“ (Pfister 1998, Wie Leo wieder König wurde, Nord-Süd Verlag).

dd

 

ERSTE ANZEICHEN Donnerstag, 25.04.2019

Heute wurden zwei Container geliefert...

Die Erweiterung der Grundschule Wiegersen scheint langsam zu beginnen.

sm

 

 

OSTERFERIEN 08. bis 23.04.2019

Liebe Leser, wir wünschen allen schöne Osterferien. Anbei Bilder aus den Klassen 1a und 2b:

OBSTVERKOSTUNG 3. KLASSEN 04.04.2019

Heute war es wieder so weit: Herr Prof. Dr. Weber kam uns erneut mit reichlich weiteren Mitarbeitern besuchen, um eine Apfelverkostung durchzuführen und um mit uns einen Apfelbaum auf unserem Schulgrundstück zu pflanzen.

Die Kinder lernten verschiedene Apfelsorten kennen, teilweise Äpfel, die bisher noch keinen Namen haben, wie z.B. der Apfel mit der Nr. GS 66, der demnächst auf dem Markt erscheinen wird. Auch der kleine gelbe, optisch für manchen nicht sehr aussagekräftige Apfel ist sehr gut bei den Kindern angekommen. Ob er es auf den Markt schaffen wird? Ein Apfel fand natürlich besondere Aufmerksamkeit bei den Kindern: der Kissabel, und zwar wegen seines roten Fruchtfleisches. Diese Apfelsorte hat sich auch soweit durchgesetzt, dass sie auf dem Verkaufsmarkt erscheinen wird. Vielleicht entdecken Sie ihn bald? Eine weitere Apfelsorte bringt Herr Weber immer wieder gerne mit, da er schön klein und bei den Kindern daher auch beliebt ist, der Rockit. Diesen Apfel finden Sie ebenfalls auf dem Markt. Er ist sehr geschmackvoll.

Herrn Weber geht es darum, bei den Kindern die Sinne zu schärfen. Daher durften sie in der ersten Runde des Apfelsortentestes die Äpfel mit geschlossenen Augen probieren. Dabei spielt der Duft, der Geschmack und das Fühlen des Apfels eine Rolle. In der zweiten Runde machten die Kinder genau das mit geöffneten Augen. Der Trend der vergangenen Jahre, lediglich wenige Apfelsorten auf dem Markt zu haben und diese nicht nach Vielfalt sondern nach Lagerfähigkeit auszuwählen, ist zum Glück Vergangenheit, so Herr Weber. Heute versucht man, verlorene Sorten wieder zu entdecken und die Vielfalt des Geschmackes zu berücksichtigen.

 

Wir sind sehr glücklich darüber, dass Herr Weber regelmäßig zu uns in die Schule kommt! Vielen Dank dafür.

sm

BUXTEHUDER TAGEBLATT, 23.03.2019

Liebe Leser, ganz aktuell ist das im Artikel stehende nicht. Die Giebelwände der beiden Gebäudeflügel werden nicht nach vorn gezogen. Hier entsteht auch kein neuer Klassenraum. Die neuen Klassenräume entstehen an der Stelle, wo zur Zeit die Container stehen. Hier entstehen auch der Förderraum sowie die neuen Toiletten. Die Bücherei wird dort angesiedelt, wo jetzt noch der Garten des ehemaligen Hausmeisters ist, zwischen Küche und Flur des Altbaus.

sm

TOBIAS KREJTSCHI ZU BESUCH BEI UNS 22.03.2019

Heute fand an unserer Schule eine interessante Autorenlesung statt. Der Autor und Illustrator Tobias Krejtschi besuchte uns. Herr Krejtschi arbeitet als freischaffender Illustrator, Autor und Bilderbuchkünstler für verschiedene Agenturen, Zeitschriften- und Buchverlage. Mehrfach wurde er bereits ausgezeichnet, seine Bücher sind in zahlreichen Sprachen erschienen. Er lebt in Hamburg. 
 

 

Herr Krejtschi stellte uns heute einige seiner Bücher vor, zeichnete für uns und ließ uns wissen, was alles zu seiner Arbeit gehört.
sm

FASCHING 04.03.2019

Heute haben wir Fasching gefeiert! Für alle war es ein sehr schöner, bunter Tag mit leckerem Essen (von den Eltern zubereitet), Musik und vielen bunten Spielen. Als besonderes Highlight hat die gesamte Schulgemeinschaft eine Polonaise zur Turnhalle gemacht, in der alle die Kostüme der anderen bewundern konnten und alle gemeinsam tanzten.

 

Übrigens: In unserer Schule darf man so verkleidet erscheinen, wie man gerne möchte! Auch als tapfere Amerikanische Erstbewohner (Indianer), adlige Königstochter (Prinzessin), warmgekleidete Inuit (Eskimo)... ja, sogar als Dieselfahrzeug oder Schwiegermutter! Ebenso sind Heidi im Dirndl oder Peter in Lederhose gern gesehene Faschingsgäste. Sie können sicher sein, dass es dabei nicht unser Ziel ist, rassistische, kulturalisierende oder geschlechtsstereotype Bilder zu bedienen. Wir wollen einfach nur Spaß haben!

sm

BUXTEHUDER TAGEBLATT 02.03.2019

Ja, liebe Leser, als ich hörte, dass das Haus des ehemaligen Hausmeisters bereits im Mai frei wird, schob ich die Überlegung an, ob man nicht hätte anders planen müssen, wenn man dies etwas früher gewusst hätte. Wäre es nicht sinnvoll, den Verwaltungstrakt der Schule in das Haus zu planen? Dieser Wunsch wurde durch die Samtgemeinde auch gleich aufgegriffen, wofür ich sehr dankbar bin.

Allerdings hieß es dann von Seiten der Gemeinde, dass das Haus in ca. 3 Jahren abgerissen werde. Da es abgerissen wird, werde man nichts investieren, die Böden und Wände blieben wie sie sind. Ich denke, jedoch, wenn man sich für die Nutzung eines Gebäudes entscheidet, dann muss man sich den Bedürfnissen des jeweiligen Nutzers, in diesem Fall den Bedürfnissen einer Schule, anpassen. Es müssten Wände verrückt werden, um für Sie, die Lehrerschaft und die Kinder erreichbar zu sein. Es darf nicht sein, dass man erst durch ein Labyrinth kleiner Zimmern gehen muss, um die Sekretärin oder mich zu erreichen. Auch die Krankenliege befände sich im Sekretariat, ein krankes Kind wäre ziemlich allein, wenn Frau Koeneke nicht im Hause und ich im Unterricht wäre.

 

Für die geplante Bücherei sind die „neuen alten“ Pläne zusätzlich die besseren. Die neuen Pläne hatten vor, die Bücherei innenliegend anzuordnen (Tageslicht lediglich durch Dachfenster). Eine Bücherei, in der auch gearbeitet werden soll, bedarf jedoch dringend des direkten, intensiven Tageslichtes.

 

Des Weiteren werden die Toiletten verlegt, da sich nun herausstellte, dass die Anzahl der Mädchentoiletten nicht ausreicht. Sie sind nun zwischen Neu- und Altbau vorgesehen.

 

Letztendlich kann die Schulgemeinschaft über die bisher erzielten Ergebnisse recht froh sein: Die Container kommen weg, wir erhalten die benötigten zwei Klassenräume sowie einen Werkraum, neue Toiletten, eine Bücherei und eine Pausenhalle. Der Förderraum bleibt uns an anderer Stelle erhalten. Zusätzlich wird es die heutzutage in Schulen vorgeschriebenen Räume wie einen Kopierraum und ein Sekretariat geben.

sm

VIELEN DANK AN DEN SCHULVEREIN

Wie Sie sicherlich ein Stückchen weiter unten gelesen haben, nahmen die Kinder der zweiten und vierten Klassen an einem Notfalltraining statt.

Der Schulverein hat sich hierbei an den Kosten beteiligt, so dass Sie als Eltern nicht den vollen Betrag für Ihr Kind zahlen mussten. Herzlichen Dank!

sm

KONZERT STATT SCHULE

Am 08.02.2019 hieß es für unsere beiden dritten Klassen:

„Konzert statt Schule“

Unter diesem Motto bietet der NDR Schulklassen aus Hamburg und Umgebung die Gelegenheit, sich kostenlos ein Konzert im Rolf-Liebermann-Haus im Hamburg anzuhören. Wir hatten Karten für das Konzert „Ragtime im Hotel“.

Für Kinder konzipiert, spielten fünf Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters Ragtime Jazz. Christina Dean erzählte parallel eine Geschichte um diese fünf Musiker, wie sie ihren Weg in das weltberühmte Hotel Ritz finden und wie sich ihr Aufenthalt dort gestaltet. Sie regte die Kinder zu Bewegungsabläufen oder zu Texten an, mit denen sie die Musik begleiten konnten. So waren alle die gesamte Zeit über beteiligt.

Der Einklang von Musik, Erzählung und Bewegung, untermalt von den einfallsreichen Requisiten, erzeugte die unterschiedlichsten Stimmungen im Konzertsaal. Die Musik war mitreißend und die Kinder folgten dem Konzert mit großer Begeisterung

Zu unserem Glück wurden uns Sitzplätze in den ersten drei Sitzreihen zugewiesen. So waren wir den Musikern ganz nah, konnten ihre Mimik verfolgen und die Musikinstrumente bewundern.

Die An- und Abreise mit der S-Bahn war ein weiteres Erlebnis für sich, das den Kindern viel Konzentration und Durchhaltevermögen abverlangt hat. Aber durch den großartigen Einsatz vieler Eltern unserer Klassen wurden die Kinder nach Buxtehude gebracht und dort auch wieder abgeholt, so dass wir keinen weiteren Fahrtweg mit dem Bus hatten.

Es war ein wirklich ein besonderes Erlebnis.

sh

 
 

NOTFALLTRAINING MIT FRANK RISY 04.02.2019

Mit seinem speziellen Notfalltraining für junge Leute nahm Frank Risy heute unseren Schulkindern der zweiten und vierten Klassen die Angst vorm Helfen. "Leben zu retten ist ganz einfach", so seine Botschaft. "Ihr könnt nichts falsch machen."
Die Kinder erfuhren u.a., wie wichtig das Überstrecken des Kopfes bei Bewusstlosigkeit ist und wie die stabile Seitenlage funktioniert. Außerdem erklärte der Experte, wie man einen Notruf richtig absetzt. Vielen Dank dafür!

sm

 

Buxtehuder Tageblatt 20.12.2018

KURZ VOR DEN WEIHNACHTSFERIEN 2018

Liebe Eltern der Grundschule Wiegersen,

bevor wir Ende nächster Woche in die Weihnachtsferien gehen, haben wir noch ein paar schöne Dinge geplant.

  • Am Donnerstag, den 20.12.2018, besuchen wir mit allen Kindern unserer Schule einen von uns mitgestalteten Gottesdienst zum Thema „Frieden auf Erden“ in der Wiegerser Kapelle. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Bitte seien Sie, wenn Sie möchten, pünktlich um 10 Uhr vor Ort.

Im Anschluss des Gottesdienstes gehen wir wieder in die Schule zurück. Vor und nach dem     Kirchenbesuch findet der Unterricht regulär statt. Da wir in der Kirche nicht essen und trinken werden (das werden wir vorher machen), muss Ihr Kind für den Besuch in der Kirche nicht besonders ausgerüstet werden.

  • Am Freitag, den 21.12.2018, findet in der dritten und vierten Unterrichtsstunde unsere schulinterne Weihnachtsfeier statt. Nach dieser Feier ist für die Kinder Schulschluss. Eine Betreuungsmöglichkeit in der fünften Unterrichtsstunde ist gegeben.

Es geht erneut ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Viele Entscheidungen wurden getroffen, Neuerungen angegangen, Initiativen ergriffen. Vieles blieb auch wie gewohnt, denn Gutes muss nicht geändert werden.

Die Kinder und Lehrer der Grundschule Wiegersen möchten sich bei Ihnen für Ihre zuverlässige Hilfe und Unterstützung bei unseren vielen Vorhaben bedanken. Wir wünschen Ihnen einen lebendigen Advent, eine frohe Weihnachtszeit und ein munteres und glückliches neues Jahr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2019 und darauf, Ihre Kinder am Montag, den 07.01.2019 gesund, munter und ausgeruht um 7.40 Uhr begrüßen zu können.

sm

 

ADVENTSBASTELN 30.11.2018

Nun ist es soweit: Die Schule wird weihnachtlich geschmückt. Begonnen haben wir den Tag mit dem gemeinsamen Singen einiger Weihnachtslieder, die Frau Rühmann und Frau Diekmann auf  der Gitarre anstimmten und begleiteten. Viele Mütter sind zu uns in die Schule gekommen, um beim Basteln zu helfen. Aus diesem Grund konnten die Kinder auch zwischen ganz viele verschiedene Bastelstationen auswählen.

Am letzten Schultag werden die gebastelten Dinge mit nach Haus genommen und zieren dann vielleicht ja Ihr Haus...

 

Vielen Dank an alle helfenden Hände!

sm

BIRNENVERKOSTUNG 28.11.2018

Heute kam wieder einmal ein ehemaliger (uns inzwischen gut bekannter) Schüler zu uns, bepackt mit vielen, vielen Kisten. Nein, es war noch nicht der Nikolaus, es war Herr Prof. Dr. Weber (Leiter der Abt. integrierter Pflanzenschutz u. Diagnostik d. Landwirtschaftskammer Niedersachen) mit seiner Kollegin Jenny Kruse. Und in den Kisten hatte er - ja klar, jede Menge Obst, heute insbesondere viele leckere Birnen.

 

Im Kern ging es erneut darum, den Kindern Freude und Interesse am Obst zu vermitteln.

 

Die Kinder der ersten und zweiten Klassen unserer Schule lernten verschiedenste Birnensorten kennen, probierten sie und stellten fest, dass Birne nicht gleich Birne ist. Sie unterscheiden sich doch erheblich voneinander hinsichtlich ihres Aussehens und ihres Geschmackes. Viele Kinder konnten im Anschluss "ihre" Lieblingsbirne benennen. Es handelte sich größtenteils um neu gezüchtete Birnen, die es hier noch nicht zu kaufen gibt. Es wird gerade untersucht, wie die Birnen beim Verbraucher ankommen. Knackige Birne oder nicht? Saftig, sauer? Eine höchst interessante Sache!

 

Aber auch Äpfel gab es wieder viele zu probieren. Nun wollen wir auf unserem Schulhof im kommenden Frühjahr zwei Apfelbäume pflanzen. Wir freuen uns auf einen erneuten Besuch, Herr Weber! Vielen Dank!

sm

 

 

MINT PROJEKT KLASSE 4

Am 13.11.2018 bekam die Klasse 4 Besuch von Frau Falk von der Schule am Auetal in Ahlerstedt. Frau Falk hatte Lego Education- Sets im Gepäck, also Lego, dass mithilfe einer App zu Bauwerken konstruiert und anschließend programmiert wird. So entstanden in 4 spannenden Unterrichtsstunden ein Karussell, eine Hebebrücke, ein Riesenrad, ein Kran und ein schnappendes Krokodil. Die SchülerInnen waren sehr konzentriert und engagiert bei der Sache. Sie erprobten nicht nur die Funktionen ihrer Bauwerke, sondern auch, wie man im Team am besten zum Ziel kommt. Die Oberschule Ahlerstedt bietet dieses Projekt jährlich für 4. Klassen im Rahmen der MINT-Förderung (Mathe-Informatik-Naturwissenschaft-Technik) an.  Mehr Infos unter www.schule-am-auetal.de

dd

 

DIE ERSTE WEIHNACHTSBÄCKEREI

Die Kinder der Klasse 3b backen fleißig mit Frau Rühmann und Müttern.

DIE ERSTE WEIHNACHTSBÄCKEREI 

Die Kinder der Klasse 3a und Frau Haselbach sind fleißig bei der Arbeit.

SCHULVEREIN

Vielen Dank an den Schulverein! Wieder einmal konnten sich heute, am 16.11.2018, alle Kinder am Obst erfreuen, welches fleißige Mütter zurecht geschnitten und in den Klassen verteilt haben. Einmal im Monat geschieht dies und wird aus der Kasse des Schulvereins bezahlt. Die Kinder nehmen es immer hoch erfreut an. Also, großen Dank an alle Mitglieder und die, die es demnächst noch werden. Anmeldeformulare gibt es hier auf der Homepage.

 

Einen weiteren Dank sprechen alle Kinder und Lehrer dem Schulverein aus, da dieser fünf Klassen mit Trockenwagen für die im Kunstunterricht erstellten Bilder ausgestattet hat. Auch dieses finanziert von den Mitgliederbeiträgen des Schulvereins.

Der Schulverein freut sich über jede weitere Mitgliedschaft. Alle Kinder, auch Ihres, profitieren davon.

sm

MALWETTBEWERB

Bei dem Buxtehuder Malwettbewerb des internationen Märchen Festivals gelang es Taliza Quast der Klasse 2b einen fünften Platz zu erreichen. Herzlichen Glückwunsch dafür! Ihr wunderschönes Bild, welches den Hasen und den Igel beim Wettlauf abbildet, wurde auf eine 45 Cent Briefmarke gedruckt.

sm

 

 

BESUCH BEI DER FEUERWEHR IN WIEGERSEN KLASSE 3

WERKUNTERRICHT KLASSE 3

HERBSTFERIEN 2018

In den Herbstferien wurde an der Schule fleißig gearbeitet. Die Firma Fitschen hat in unserem "Neubau" ;O) Dachfenster eingebaut. Jeder der zwei Klassenräume hat nun jeweils vier Dachfenster mit elektrischen Jalousien, die den Lichteinfall der Räume natürlich deutlich verbessern. Vielen Dank dafür an die Gemeinde Apensen und an die Firma Fittschen. Auf den Fotos ist zu erkennen, dass die Verspachtelungsarbeiten, die Malerarbeiten und die Elektroarbeiten noch ausstehen. Folgen aber noch :D!

sm

FEUERÜBUNG 2018

Kurz vor den Herbstferien haben alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrern besprochen, was im Falle eines Feuers zu tun ist. Nun kam auch die Feuerwehr aus Wiegersen mit sechs Kameraden, um den Ernstfall hier zu proben. Wir bedanken uns für den Einsatz an unserer Schule. Die Kinder waren begeistert.

sm

EINSCHULUNG am Samstag, den 11.08.2018

Um 8.30 Uhr begann für viele Einschulungskinder aus Wiegersen der spannende Tag in der Wiegerser Kapelle. Dort hielt Pastor Gieseke eine sehr schöne Ansprache. Er hatte extra eine Schultüte mitgebracht, aus der er allerlei wichtige Dinge hervorzauberte: Einen Ball als Zeichen dafür, dass man auch in der Schule viel Spaß haben kann, ein Herz als Zeichen dafür, dass man viele neue Freunde finden wird, die man lieb hat und u. a. auch einen Regenschirm, der als Zeichen dafür diente, dass die Kinder immer gut beschützt, also beschirmt sein sollen. Herr Gieseke gab jedem Kind seinen Segen. Natürlich wurde auch viel gesungen. Vielen Dank für diesen schönen Einschulungsgottesdienst!

 

Um 9.30 Uhr ging es dann an der Schule weiter. Anfangs hatten sich die Lehrer Sorgen gemacht, dass die Einschulungsfeier nicht draußen stattfinden könnte, da es am frühen Morgen noch stark regnete. Aber glücklicherweise blieb es dann trocken.

 

Die Kinder der dritten Klassen begannen mit dem wunderschönen musikalischen Stück "Fünf kleine Fische...". Im Anschluss daran begrüßte Frau Maack alle Kinder und deren Gäste an der kleinen Schule und hielt eine Ansprache.

 

Nachdem die dritte Klasse sich ein weiteres Mal musikalisch präsentierte und Frau Maack danach alle Lehrer/innen der Schule vorgestellt hatte, wurden die Erstklässler von ihrer Klassenleherin Frau Clausen oder ihrem Klassenlehrer Herrn Detjen aufgerufen.
Nun konnte die erste Unterrichtsstunde beginnen!

 

Die Eltern und Gäste stärkten sich derweil an den Leckereien, welche von den Eltern der Zweitklässler vorbereitet wurden.

 

Vielen Dank an alle helfenden Hände und viel Erfolg auf der nun beginnenden Reise durch die Schulzeit!

 

sm

 

 

 

KRANKMELDETELEFONNUMMER:

04169/90 97 94

 

Grundschule Wiegersen
Zum Viertelsberg 2
21644 Sauensiek

 

sekretariat@grundschule-wiegersen.com

schulleitung@grundschule-wiegersen.com

 

Telefon

04169 4 11

 

 


Unsere Sekretariatszeiten

Dienstag       8.30 - 11.30 Uhr

Donnerstag  8.30 - 11.30 Uhr

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Wiegersen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.