Grundschule Wiegersen
Grundschule Wiegersen

SCHULJAHR 2021/2022

1. Halbjahr

SPUCKTEST

Damit Sie sich mit dem Testprozedere eines Spucktests vertraut machen können, finden Sie hier ein Video zur Gebrauchsanweisung.

Elternbrief 1.pdf
PDF-Dokument [524.3 KB]

INFO FÜR DIE EINSCHULUNGSELTERN bezüglich der Materialabgabe am 02. und 03.09.2021

Liebe Eltern, am 08.07. haben Sie von Frau Jörns einen Termin per Mail zwecks Materialübergabe erhalten (eine Erinnerung folgt in den kommenden Tagen). Für diesen Termin benötigen Sie KEINEN Testnachweis. Sie kommen bitte über den Turnhallenweg an das Fenster des Klassenraumes Ihres Kindes. Denken Sie bitte daran, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (auch Ihr Kind). Sie geben dann die Materialien an Frau Jörns und bekommen einen Test für Ihr Kind, den es am Morgen der Einschulungsfeier verwendet. Bitte kommen Sie nur zur Feier, wenn das Testergebnis negativ ist. Ansonsten informieren Sie uns bitte unverzüglich. Denken Sie bitte auch daran, dass alle Gäste getestet sein müssen (s. Infos unten). 

sm

EINSCHULUNG, 04.09.2021

Die Einschulungsveranstaltung wird nach dem Gottesdienst ab 9.30 Uhr in der Pausenhalle der Grundschule Wiegersen stattfinden. Es sind neben dem Einschulungskind zwei Erwachsene sowie Geschwisterkinder zugelassen (Sie haben die Anmeldungen in der Schule bereits abgegeben). Kinder bis zwei Jahre erhalten keinen eigenen Stuhl, sie müssen auf dem Schoß der Eltern verbleiben. Der Mund-Nasen-Schutz darf nicht abgenommen werden. Auch die Einschulungskinder sowie die Geschwisterkinder ab 6 Jahren müssen bitte während der Feier eine MNB tragen.

 

Alle an der Einschulung teilnehmenden Gäste dürfen nur mit einem negativen Testnachweis (PCR-Test 48 Stunden gültig oder PoC-Antigen-Test 24 Stunden gültig) oder einem Impfnachweis (gemäß §2 Nr. 3 SchAusnahmV) oder einem Genesenenennachweis (gemäß §2 Nr. 5 SchAufnahmV) die Schule betreten. Kinder bis zum 6. Lenbensjahr sind von der Testpflicht ausgenommen.

 

Die Einschulungskinder erhalten ihren Test in den Tagen vor der Einschulung (Info diesbezüglich durch Frau Jörns).

sm

ALLES AUF EINEN BLICK, DIENSTAG, 24.08.2021

Liebe Eltern, folgende Regelungen wird es für die ersten Wochen des Schulstarts verbindlich an allen Schulen Niedersachsens geben:

 

Zum Schulstart gibt es eine inzidenz- bzw. warnstufenunabhängige Sicherheitsphase.

Bis zum 22.09.21 gilt:


Testen:

  • an den ersten 7 Schultagen nach den Ferien: Tägliche Selbsttestungen zu Hause dann Testungen 3x in der Woche zu Hause
    befreit: Vollständig genesene/geimpfte


MNB (Mund-Nasen-Bedeckung):

  • Sowohl im Schulgebäude als auch im Unterricht (Sitzplatz) ist für diesen Zeitraum eine Maske zu tragen (es muss keine medizinische sein)
  • außerhalb des Schulgebäudes auf dem Schulgelände keine MNB
  • Maskenpausen gibt es regelmäßig, z.B. im Rahmen
    der Lüftungspause 20-5-20 oder beim Essen und Trinken


Grundsätzlich gilt darüber hinaus weiterhin:

  • Einhaltung der AHA+L Regelungen und der allgemeinen Hygieneregelungen auf der Grundlage des Rahmenhygieneplans
  • schulscharfe Infektionsschutzmaßnahmen bzw. Quarantäneanordnungen des zuständigen Gesundheitsamtes im Falle eines Infektionsfalles in der Schule.

Befreiung von der Präsenzpflicht im Härtefall:

Info Befreiung Präsenzpflicht.pdf
PDF-Dokument [396.4 KB]

Das Niedersächsische Kultusministerium ermöglicht Schülerinnen und Schülern, die glaubhaft machen (z.B. durch Vorlage eines aktuellen Attestes), dass sie gemäß Definition des Robert-Koch-Instituts das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufes haben, die Befreiung vom Präsenzunterricht, wenn

  • vom Gesundheitsamt für einen bestimmten Zeitraum eine Infektionsschutzmaßnahme an der Schule verhängt wurde (für die Dauer der Maßnahme), oder
  • die Schülerin oder der Schüler die Schuljahrgänge 1-6 besucht oder einen Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung oder Hören und Sehen aufweist, oder
  • Schülerinnen und Schüler sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Der Härtefall gilt auch bei schriftlichen Arbeiten und praktischen Prüfungen.
Das Attest ist in der Regel nach 6 Monaten zu erneuern.

INFOS für REISERÜCKKEHRENDE!!!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


nach dem Ende der Sommerferien bitten wir vor dem Schulbesuch um Beachtung der aktuellen Quarantäneregeln nach der Rückkehr von Reisen ins Ausland.


Mit Stand 01.08.2021 (zunächst bis zum 30.09.2021) gelten folgende gesetzliche Vorgaben:


Personen, die sich im Ausland aufgehalten haben und älter als 12 Jahre sind, müssen unabhängig von der Art des Verkehrsmittels (Flugzeug, Bahn, Auto pp.) und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat, grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen.
Kinder unter 12 Jahre sind von der Nachweispflicht befreit. Der Nachweis kann bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei oder durch die zuständige Behörde verlangt werden. Flugreisende müssen dem Beförderer den Nachweis schon vor Abreise vorlegen.


Personen, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, für das ein besonders hohes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde,

 

      weil in diesem Risikogebiet eine besonders hohe Inzidenz für die Verbreitung des Coronavirus besteht (Hochinzidenzgebiet), oder

      in diesem Risikogebiet bestimmte Varianten des Coronavirus verbreitet aufgetreten sind (Virusvariantengebiet),

 

müssen sich unmittelbar in häusliche Quarantäne begeben. Welche Gebiete als Hochinzidenzgebiete bzw. Virusvariantengebiete einzustufen sind, finden Sie tagesaktuell auf der Seite des Robert-Koch-Instituts ( www.rki.de/risikogebiete ).


Bei Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet beträgt die Absonderungszeit grundsätzlich zehn Tage, bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt sie grundsätzlich vierzehn Tage.


Während der Quarantäne ist es – auch für Schülerinnen und Schüler – nicht erlaubt, das Haus oder die Wohnung zu verlassen und Besuch zu empfangen.

Vergessen Sie nicht: Diese Maßnahme dient dem Schutz Ihrer Familie, der Nachbarn und aller anderen Menschen in Ihrem Umfeld. Verstöße gegen die Quarantäneregeln können mit Bußgeldern geahndet werden.


Bitte informieren Sie die Schule über die Dauer der Quarantänemaßnahme. In Quarantäne befindliche Schülerinnen und Schüler nehmen für die Dauer der Quarantäne am Distanzunterricht teil.


Beendigung der Quarantäne bei Hochrisikogebieten: Die häusliche Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de  übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. Wird ein Genesenen- oder Impfnachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Im Fall der Übermittlung eines Testnachweises darf die zugrunde-
liegende Testung frühestens fünf Tage nach der Einreise erfolgt sein.

 


Für Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, endet die Quarantäne fünf Tage nach der Einreise automatisch.


Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne grundsätzlich 14 Tage.
Wird das betroffene Virusvariantengebiet noch während der Quarantänezeit in Deutschland herabgestuft, gelten für die Beendigung der Absonderung die Regelungen für diese Gebietsart. Wer aus einem Hochrisikogebiet kommt, kann sich somit ab dem fünften Tag der zehntägigen Quarantäne freitesten. Bei einer Einreise aus dem Virusvariantengebiet ist das nicht möglich,
die Quarantäne dauert stets 14 Tage.

EINSCHULUNG, SAMSTAG, 04.09.2021

Liebe Eltern,

der Einschulungstermin Ihres Kindes rückt näher und damit steigt sicherlich auch die Aufregung. Umso bedauerlicher ist es, dass die Inzidenzzahlen im LK Stade nun erneut wieder steigen (derzeit 46,5) und damit auch die Unsicherheit bei Ihnen und auch bei uns, wie die Einschulungsfeier abgehalten werden kann.

 

Heute bekam ich die Nachricht, dass es voraussichtlich am 25.08. eine erneute Corona-Verordnung geben wird, aus der sich die maßgeblichen Regelungen für die Einschulungsfeier evtl. verändert ergeben werden (bitte unbedingt wieder auf die Homepage sehen!).

 

Ich muss Sie jetzt schon einmal darauf hinweisen, dass alle an der Einschulung teilnehmenden Gäste (auch bei einer Inzidenz unter 35) nur mit einem negativen Testnachweis (PCR-Test 48 Stunden gültig oder PoC-Antigen-Test 24 Stunden gültig) oder einem Impfnachweis (gemäß §2 Nr. 3 SchAusnahmV) oder einem Genesenenennachweis (gemäß §2 Nr. 5 SchAufnahmV) die Schule betreten dürfen. Kinder bis zum 6. Lenbensjahr sind von der Testpflicht ausgenommen.

 

Die Einschulungskinder erhalten ihren Test in den Tagen vor der Einschulung (Info diesbezüglich durch Frau Jörns).

sm

 

KRANKMELDETELEFONNUMMER:

04169/90 97 94

 

 

 

Grundschule Wiegersen
Zum Viertelsberg 2
21644 Sauensiek

 

sekretariat@grundschule-wiegersen.com

schulleitung@grundschule-wiegersen.com

 

Telefon

04169 4 11

 

 


Unsere Sekretariatszeiten

Dienstag       8.30 - 11.30 Uhr

Donnerstag  8.30 - 11.30 Uhr

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Wiegersen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.